Tag des Kusses – 06. Juli 2012

Es ist nicht nur was Schönes sondern auch noch gesund. Nur, dass es schlecht alleine geht. Die Rede ist vom Küssen.
Bei einem langen Zungenkuss werden wohl ca. 60 mg Wasser ausgetauscht. Dazu auch noch Eiweiß, Fett und Salz.
 
Eine Art Gesichtssport betreiben wir dabei: denn bis zu 40 Muskeln arbeiten und somit verbraucht man während drei Minuten Knutschen ca. zwölf Kalorien.
Zudem haben Forscher heraus gefunden: Wer küsst, stärkt sein Immunsystem und tut zugleich etwas für seine Schönheit, da die Gesichtsgymnastik tatsächlich Falten reduzieren bzw. vorbeugen soll.
  
Durch den Austausch von Bakterien wirkt ein Kuss ähnlich wie eine Schluckimpfung- also mal eine ganz natürliche, befürwortenswerte Impfung.
Unsere Abwehrzellen werden mobilisiert, um gegen eventuelle Fremdkörper anzugehen und bringen die körpereigene Abwehr in Schwung.
 
Ausserdem werden natürlich die sogenannten Glückshormone Serotonin und Endorphin ausgeschüttet. Aber auch andere ausgeschüttete Hormone bringen unser System in Wallung:
Adrenalin und Dopamin sind dafür verantwortlich, Schmerzen zu eleminieren. Das „Stresshormon“ Kortisol wird hingegen eingedämmt. So ist ein Kuss selbst in Stress-Situationen entspannend, baut Ängste ab und fördert gute Laune.
 
 In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund und viel Spaß beim Knutschen! 🙂
 
 Hier noch ein netter Beitrag zum Thema:
 http://www.youtube.com/watch?v=HYzLGYG1oqg&feature=youtu.be

 

 

 

Dörte Schönfeld
www.akupunkturinhamburg.de

2016-11-15T23:03:49+00:00 Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de