Tag des Cholesterins – 17.6.2012

Cholesterin wird leider immer noch als etwas “Schlechtes” angesehen, dabei erfüllt es viele sehr wichtige Aufgaben im Körper.

Die meisten denken Cholesterin sei ein Fett und noch dazu ganz “schlecht” für die Gefäße, weil es sich dort ablagert und zu Verengungen führt. Ebenso hat sich in den Köpfen manifestiert, dass der Cholesterinwert im Blut von der Nahrung abhängig sei – isst man also viele Eier und viel Fettiges, dann steigt das Cholesterin – so denkt man. Auf all diesen Gerüchten baut auch die Neuzeit-Erfindung der Cholesterinsenker in Tablettenform, sowie in Form von Margarine auf.

Nun denn, hier erzähle ich Ihnen jetzt ein paar wahre Fakten über unser lebensnotwendiges Cholesterin:

  • Cholesterin ein KEIN Fett. Das eigentliche Körperfett sind die Triglyceride.
  • Cholesterin wird von der Leber aufgebaut und ist nahezu komplett unabhängig von der Nahrungsmittelaufnahme.
  • Cholesterin hat v.a. 3 sehr wichtige Funktionen im Körper.
  1. Auf Cholesterin werden unsere Hormone – v.a. die Steroidhormone, also Progesteron, Testosteron, Östradiol/ Östrogen aufgebaut,
  2. Cholesterin ist Bestandteil der Galle, die zur Verdauung benötigt wird (v.a. zur Fettverdauung),
  3. Cholesterin sitzt in einer jeden Zellmembran und schützt die Zelle davor, dass Fremdstoffe, Giftstoffe, etc. in die Zelle hineingelangen. Denn würden dieses Giftstoffe in die Zelle gelangen, würde diese absterben.

Ergo:

Cholesterin schützt uns, ist die Basis für einen Teil unseres Hormonsystems und hilft der Galle zu fließen und unsere Nahrung zu verdauen.

Erhöhte Werte

Die Richtwerte des Cholesterins sind in den letzten Jahrzehnten immer wieder verändert worden – genau genommen wurde die obere Grenze immer weiter herabgesetzt.

Für uns Heilpraktiker liegt ein „gesunder“ Wert bei ca. 200-240 mg/dl. Liegt der Wert darüber ist dies zuerst einmal ein Hinweis darauf, dass der Körper sich vermehrt vor etwas schützt/ schützen möchte, seine Zellwände dicker macht.

So sollte man demnach anamnestisch die Frage stellen – wovor schützt sich der Körper? Welchen Belastungen ist der Mensch ausgesetzt, die das System überlasten?

Erhöhte Werte müssen nicht in Windeseile gesenkt werden – und schon gar nicht durch Cholesterinsenker. Denn wie Sie sich vorstellen können, nimmt man dem Körper durch diese den Schutz. Das kann wohl kaum Sinn der Sache sein. Unser Körper reguliert in erster Instanz zuerst einmal selbst, soweit es ihm möglich ist. Wir erkennen im Blutbild, dass bereits eine Gegenregulation in Form einer Erhöhung der Cholesterinwerte stattfindet und greifen genau dort ein, um den Körper zu unterstützen.

Wir senken erhöhte Cholesterinwerte z.B. durch eine Entgiftung. So befreien wir den Körper von Giften, wie etwa Schwermetallen, Farb-/ Konservierungsstoffen oder anderen Ablagerungen, das System kann sich wieder erholen und die Cholesterinwerte sinken in der Folge von selbst, da der Körper sich nicht mehr schützen muß.

Natürlich gibt es auch andere Ursachen erhöhter Cholesterinwerte, wie etwa Probleme der Leber, die für den Aufbau des Cholesterins verantwortlich ist, etc. Um die jeweils individuell unterschiedliche Ursache erhöhter Werte herauszufinden bedarf es natürlich einer ausführlichen Anamnese, eines Gespräches und einer Untersuchung.

Erniedrigte Werte

Erniedrigte Werte sind insofern schon einmal per se als “ungünstig” anzusehen, als dass der Körper/ die Zelle wenig geschützt ist und die Leber scheinbar mit der Produktion des Cholesterins nicht „hinterher kommt“. Zweierlei Aspekte, die wieder normalisiert werden sollten, da sie beide von großer Bedeutung für den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschens sind.

Vielleicht konnte ich Ihnen den positiven Aspekt des Cholesterins ein wenig näher bringen. Falls noch weitere Fragen auftauchen, so kontaktieren Sie mich gern.

Julia Embacher
www.emibo.de

2016-11-15T23:03:51+00:00Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

error: Achtung: Der Inhalt ist geschützt!!
Diese Website speichert einige User-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, ich lehne ab
798