Gute Vorsätze: Im nächsten Jahr mach´ ich das anders!

Erste wichtige Schritte bei der Umsetzung.

Hatten Sie sich zum Jahreswechsel vorgenommen, häufiger nein zu sagen, gesünder zu leben, wieder mehr Sport zu treiben oder sich viel öfter zurückzulehnen und zu entspannen? Wenn es doch nur so einfach wäre! Meist sind diese oder andere Vorsätze schnell wieder „dahin“ oder vergessen. Und was sich zunächst zwar leichter anfühlt, kann im Verlauf des neuen Jahres in Frust umschlagen, ganz nach dem Motto: „Wieder nicht geschafft“. Das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit sinken dabei immer weiter.

Die Medien überfluten uns täglich mit Informationen und Angeboten zur Stressbewältigung und Vorbeugung von Burn-out, doch nur wenigen Tipps kann man etwas abgewinnen, da sie für den einzelnen häufig nicht alltagstauglich sind. Letztlich muss jeder sein eigenes Anti-Stress-Bewältigungsprogramm finden. Ganz leicht ist das allerdings nicht.

Anbei finden Sie erste Tipps, wie es Ihnen gelingen kann, ein für Sie passendes Anti-Stress-Programm schrittweise selbst zu entwerfen.

In einem ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie für sich klären, was Sie eigentlich belastet und was genau Sie als Stress empfinden. Sich hierüber klar zu werden, braucht Zeit und auch Raum. Nehmen Sie sich bewusst einen Abend Zeit und Ruhe, um u.a. über diese Fragen nachzudenken und sich eventuell einige Gedanken dazu zu notieren.

  • Lebe ich derzeit so, wie ich es möchte?
  • Was würde ich mir anders wünschen?
  • Lässt sich dies finanziell regeln und wenn nein, gäbe es Alternativen?
  • Gewichte ich meine privaten Termine mindestens so stark wie die beruflichen? Warum nicht?
  • Was macht mir Spaß und wofür hätte ich gern mehr Zeit?
  • Wenn ich aktuelle Stressbelastungen in meinem Alltag denke, wie wichtig werden diese Themen für mich sein, in: einer Woche; einem Monat; einem Jahr?
  • Welche Menschen sind mir wichtig und lasse ich es sie auch spüren?
  • Wo lassen sich Belastungen reduzieren?
  • Wer könnte mich dabei unterstützen?
  • Wann könnte ich mir Auszeiten schaffen?
  • Wie würde ein neutraler Beobachter meine Situation bewerten und was würde er mir raten?

Natürlich können Sie eine solche „Stressanalyse“ auch zusammen mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner oder einer anderen vertrauten Person zusammen machen. Gemeinsam könnten Sie auch darüber nachdenken, wo Sie möglicherweise zu hohe Ansprüche an sich selbst stellen, welche das Stresserleben noch intensivieren und Sie zusätzlich unter Druck setzen. Persönliche Stressverstärker können zum Beispiel innere Einstellungen sein wie:

„Ich möchte alles richtig und perfekt machen.“

„Am besten mache ich es selbst.“

„Ich möchte jedem gefallen, mit jedem gut auskommen.“

Sich mit den genannten Fragen genauer zu beschäftigen ist wichtig, um eigene „Verstrickungen“ rechtzeitig zu erkennen und sein Verhalten dauerhaft ändern zu können. Nur so gelingt es Ihnen, bisherige Zeitplanungen kritisch genug zu hinterfragen und in bestimmten, wiederkehrenden, Situationen auch wirklich „nein“ zu sagen und dies auch durchzuhalten. Darüber hinaus ist es dann einfacher, bewusst Zeiten für die Menschen zu schaffen, die uns am Herzen liegen sowie sich auch eigene Auszeiten zu gönnen.

Bewusste Auszeiten und Zeiten der Entspannung erleichtern es Ihnen, quälende Grübeleien und kreisende Gedanken zu stoppen, Ihren Blickwinkel zu verändern sowie neue Energie für alltägliche Belastungen zu tanken. Gönnen Sie sich etwas! Seien Sie gut zu sich und nutzen Sie zum Beispiel die Möglichkeit einer Rücken- oder Fußreflexzonenmassage, eine cranio-sacrale Behandlung oder auch die Beratung eines professionellen Personaltrainers, der Ihnen dabei hilft, dem Stress durch körperliche Fitness entgegenzuwirken. Sollten Sie merken, dass es Ihnen sehr schwer fällt, Änderungen im eigenen Stressdenken und –verhalten zu erreichen, nutzen Sie auch die Möglichkeit eines individuellen Stresscoachings oder eines Stresstrainings speziell für Paare. Mit seinem breitangelegten Angebotsspektrum unterstützt Sie das Team des Naturheilzentrums in allen genannten Punkten gern.

Am besten Sie fangen heute an, Ihre guten Vorsätze umzusetzen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg!

Anke Birnbaum
www.paarconsulting.de

2016-11-15T23:06:02+00:00Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

error: Achtung: Der Inhalt ist geschützt!!
Diese Website speichert einige User-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu, ich lehne ab
842