Die ersten leckeren Wildkräuter

Welch traumhaftes Wetter war am Wochenende. Überall kommt jetzt der
Frühling hervor. Die Forsythien bezaubern uns schon mit einem satten Gelb, die Knospen der Bäume werden zusehens größer und auch aus dem Boden sprießt das erste Grün. Anlaß für mich, das erste mal hier und da in die Hocke zu gehen, um mein Essen später mit einer handvoll selbst gesammelter Kräuter aufzupeppen.

Was Sie jetzt schon sammeln können? Z.B. Giersch. Ja, dieses „Unkraut“, das aller Orten wuchert ist eßbar, nein sogar lecker! Besonders die jungen, zarten Blätter können gut im Salat verwendet, wie Petersilie gehackt und über Kartoffeln oder in die Tomatensuppe gegeben werden.

Auch die noch sehr zarte, kleine Schafgarbe kann gegessen werden und hier und da streckt schon ein Spitzwegerichblättchen den Kopf in die Sonne, die Vogelmiere und die Brennnessel breiten sich wieder aus.

Wildkräuter haben natürlich meist auch eine heilende Wirkung bei bestimmten Krankheiten. Sie können durch ihren natürlichen Gehalt von Nährstoffen aber auch dem Gesunden nicht schaden. Denn wer braucht künstliche Nahrungsergänzungsmittel, wenn die Natur vor unser Haustür doch so ein großes Angebot für uns bereit hält? Natürlich sollte man beim Sammeln darauf achten, nicht an einer großen Strasse zu sein, die Haupthundestrecke der Nachbarn zu wählen oder neben einem pestizidverseuchten Feld zu pflücken.

http://www.ndr.de/reise_freizeit/kochen/rezepte/index.html?rid=7223

Wer sich für dergleichen interessiert, sich aber noch unsicher beim Sammeln und Verwenden der Pflanzen ist, dem sei eine Wildkräuterwanderung ans Herz gelegt. Im schönsten Mecklenburg Vorpommern, eine gute Autostunde von Hamburg entfernt, finden seit Jahren regelmäßig geführte Touren mit Dipl.-Biol. Ursula Schönfeld statt. Das Besondere: Die anschließende Verkostung! 🙂 Die Termine finden Sie hier auf unserer Homepage unter Seminare/Vorträge.

Viel Spaß in der Natur und einen schönen Frühling wünsche ich Ihnen!

Dörte Schönfeld
www.akupunkturinhamburg.de

2016-11-15T23:05:58+00:00 Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de