Tag des Baumes 25. April

Immer wieder interessant, was es alles f√ľr spezielle Tage gibt. Und wer die sich ausdenkt ?! ūüôā Jedenfalls wollte ich zu diesem „Event“ einen kleinen Beitrag leisten, wo ich auf die Relevanz verschiedener B√§ume f√ľr unsere Gesundheit eingehe.

Wu√üten Sie z.B.,¬† dass das Mittel Nr.1 gegen Kopfschmerzen: Aspirin oder auch ASS die chemische Variante der Acetylsalicyls√§ure ist, die urspr√ľnglich aus der Weide (Salix) stammt?

Den Lindenbl√ľtentee kennt hingegen jeder. Mit seiner schwei√ütreibenden Wirkung als Fiebertee bekannt und hilfreich bei Erkl√§ltungskrankheiten. Gleiches gilt f√ľr Holunder. Wenn auch oft mehr Baum als Strauch. ūüôā

Die Roßkastanie liefert uns Inhaltsstoffe wie das Aesculin, einen Wirkstoff, der stärkend auf das Gefäßsystem wirkt und so Krampfadern, Hämorrhoiden und Besenreißern vorbeugt. Innerlich und äußerlich angewandt, hilft sie bei schweren Beinen und Wadenkrämpfen.

Birkenbl√§tter werden in der Naturheilkunde traditionell bei Rheuma, Gicht, im Nieren-Blasen-Bereich und f√ľr Haut und Haare eingesetzt.

Die Eiche mit ihrer gerbsäurereichen Rinde kommt bei Hämorrhoiden gerne zum Einsatz. Wahre Vitamin C Bomben sind Maitriebe der Fichte und Tanne, die gut zu Sirup verarbeitet werden können.

Abschließen möchte ich in meiner kleinen Aufzählung mit dem WeißdornРer wird schon im alten Griechenland als Heilpflanze beschrieben und gilt seit jeher als herzstärkend.

Es sind also nicht nur die altbekannten „Kr√§uter am Wegesrand“, die uns und unserer Gesundheit gut tun, sondern auch die „Baumriesen“, die Wichtiges zu unserem Wohlergehen beitragen k√∂nnen.

Dörte Schönfeld
www.akupunkturinhamburg.de

 

2016-11-15T23:05:56+00:00 Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schl√ľterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de