Schon wieder erkältet? Die Schnauze voll davon?

Versuchen sie es doch mal mit ´was Sinnvollem!

Wer kennt das nicht: Kaum sind die warmen Stiefel, Schal und Mütze aus dem Schrank geholt, kündigt sich auch schon die erste Erkältung an.

Wir sind täglich einer großen Vielzahl von Viren und Bakterien ausgesetzt. Gerade in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Hörsaal oder im Einkaufszentrum tummeln sich unzählige der kleinen Erreger für die lästige Erkältung. Der Hals kratzt, die Stimme wird rauh, das Taschentuch ist ständig im Einsatz und die Müdigkeit und Abgeschlagenheit macht uns zu schaffen. Doch was können wir dagegen tun? 

Das wichtigste ist wohl, individuell zu schauen, wie der körpereigene „Stand des Immunsystems“ ist. Je nachdem, ob es nur einmal eine kurze Erkältung oder ständig wiederkehrende Infekte sind, sollten wir dem Körper helfen, schneller mit den Erregern fertig zu werden oder aber grundsätzlich die Ursache des Problems beheben/angehen.

Schon unsere Großmütter hatten seinerzeit zahlreiche Hausmittelchen zur Hand.

Zum Beispiel empfiehlt es sich zu Beginn einer Erkältung mehrmals täglich einen frischen Ingwertee zu trinken. Die Scharfstoffe des Ingwers sorgen für eine bessere Durchblutung der Nasenschleimhaut Schleimhäute in Mund-Nasen- und Rachenraum und aktivieren die körpereignen Wärmerezeptoren. Dadurch werden Krankheitsstoffe schneller abtransportiert und verhindern so das Ausbrechen einer starken Erkältung. Zudem wirkt Ingwer antientzündlich, entspannend und lindert die bekannten Gliederschmerzen zu Beginn einer Erkältung.

Bei Halsschmerzen und Stimmverlust helfen Salbeitee oder Salbeibonbons sehr gut. Salbei wirkt entzündungshemmend und antimikrobiell. Bei Reizhusten hingegen empfiehlt es sich Malvenblüten- oder Spitzwegerichtee zu trinken. Sie legen sich wie ein schützender Film über die Schleimhäute und verringern somit den Hustenreiz.

Doch ein besonderes Augenmerk sollte auf der Prävention liegen!

Besonders in den Wintermonaten ist es wichtig das Immunsystem zu stärken. Hierbei ist z.B. eine Darmsanierung in Form einer mikrobiologischen Therapie sinnvoll. Ein gesundes Darmmilieu stellt die Grundvoraussetzung für ein gutes starkes Immunsystem dar. Bis zu 80% unseres Immunsystems befinden sich im Darm.

Auch eine Eigenblutbehandlung bietet gute Möglichkeiten die Abwehr zu stärken. Durch die Injektion des eigenen Blutes in den Muskel wird der Körper einem Reiz ausgesetzt, der eine Abwehrreaktion in Gang bringt. Der Körper wird sozusagen trainiert, um auf eindringende Bakterien und Viren schneller zu reagieren.

Ähnlichen Effekt haben auch das Schröpfen und Gua Sha. Beides ist eine Art Massage-Reiz-Therapie, die gleichzeitig Verspannungen lösen können und das körpereigene Immunsystem auf Trab bringen. (Gucken Sie hier für nähere Informationen auch gerne in unsere Video-Blogs unter www.youtube.com/user/nhzrb rein)

Die Klassische Homöopathie bietet die Möglichkeit, durch ein gut gewähltes

Konstitutionsmittel, akuten Erkrankungen vorzubeugen.

Grundsatz der Homöopathie ist es, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich aus eigener Kraft heraus gegen eine Erkrankung zur Wehr zu setzen.

Zu guter Letzt sei noch die Entspannung erwähnt. Denn ob durch den täglichen Stress, die rasante Vorweihnachtszeit, die oftmals leider in Hektik ausartet, die klimatischen Einflüsse – ein regelmäßiges zur-Ruhe-kommen ist wichtig, um die körpereigenen Energiereserven wieder auf zu füllen und so das Immunsystem gesund zu erhalten. Ob eine Entspannungsbad zu Hause oder ob durch therapeutische Begleitung in Form von Shiatsu-Massagen, Fussreflexmassage, Akupunktur oder einer Cranio-Sacral-Behandlung. Ihr Körper wird’s Ihnen danken.

Wir hoffen, Ihnen nahegebracht zu haben, dass es noch mehr gibt, als die gängigen chemische Mittelchen, die bei einer aufkommenden Erkältung schnell eingeworfen sind.

Hören Sie auf Ihren Körper, forschen Sie nach den Ursachen für häufige Infekte, probieren Sie ggf. mal etwas anderes aus bzw. lassen Sie sich beraten. Und- denken Sie an die Entspannung! 🙂

In diesem Sinne: Einen gesunden Winter-Ausklang/ Start ins neue Jahr!