Prävention

Warum immer warten bis „nichts mehr geht“?  Viele schieben den Besuch beim Therapeuten so lange vor sich her, bis sie physisch oder psychisch am Ende sind. Wir fragen uns- Warum?


Sollte nicht die eigene Gesundheit das höchste Gut sein? Rückt der Begriff von Vorsorge, Entspannung, Erholung im Alltag (und nicht nur im Jahresurlaub) so sehr in den Hintergrund?  Das Auto schaffen wir pünktlich zur Inspektion zu bringen, aber uns selbst? Eine Frage, die wir uns als HeilpraktikerInnen immer wieder stellen…

Also- wer kann sie beantworten? Und außerdem sollte das natürlich eine Aufforderung sein, mal wieder an präventive Maßnahmen zu denken…

Entspannung…

…ist wohl die schönste von allen. Außerdem müssen Sie hierfür selbst nicht wirklich viel tun. Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich z.B. verwöhnen mit:
Massagen (Gezielte Rücken-, Nacken-, Gesichtsmassagen, Ganzheitliche
Massage mit osteopathischen, Akupressur- oder Shiatsu-Techniken, Breuß-Massage)
Schröpfmassage, Gua Sha
Fußreflexzonenmassage
Shiatsu-Massage

 Je nach Massageform kann ihr Körper relaxen, werden gezielt bestimmte Reflexzonen angesprochen, wird die Durchblutung der Haut und Muskulatur gesteigert, der Schlackenabtransport verbessert und ihr Immunsystem unterstützt. Nicht vergessen: Nach jeder Art von Massage sollten Sie darauf achten, sich warm zu halten und reichlich zu trinken (Wasser oder Tee).

Stärkung…

…der eigenen Abwehrkräfte. Hier spielt unser Darm eine entscheidene Rolle. Denn 70% unseres Immunsystems „sitzen“ dort. Im Laufe unseres Lebens schädigen wir die dort ansässigen Zellen oftmals mit Nahrungsgiften, Antibiotika-Therapien u.v.m. So entstehen dann oft Allergien, eine erhöhte Infektanfälligkeit…

Hier kann eine Entgiftung und ein Darmaufbau durch gezielte Gabe von „den guten“ lebenswichtigen Bakterien helfen.

Blutuntersuchung…

…kann –vorsorglich durchgeführt- rechtzeitig über entstehende Ungleichgewichte im Körper informieren, ohne dass bereits Symptome spürbar sind. Nutzen Sie die moderne Technik und unser Wissen, um Maßnahmen zu ergreifen, BEVOR das sprichwörtliche „Kind in den Brunnen gefallen ist“.

2011-12-21T14:54:13+00:00 Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de