Fachgebiete

Darmsanierung
Labordiagnostik
Ursachenforschung
Prävention

Kontaktdaten

Emibo - Emotion, Mind & Body
Heilpraktikerin Julia Embacher

Schlüterstrasse 12
20146 Hamburg

Tel.: 040 / 41 11 91 61
Fax: 040 / 970 79 551

Email: info@emibo.de
www.emibo.de

Stressmanagement mit Magic Words

Die Magic Words Methode wurde 1993 am Besser-Siegmund-Institut Hamburg auf der Basis von NLP (Neurolinguistisches Programmieren) entwickelt. Im selben Jahr wurde auch das Buch „Magic Words – der minutenschnelle Abbau von Blockaden“ veröffent­licht. Die Magic Words Methode ermöglicht eine schnelle und zugleich nachhaltige Stressreduktion. Die Methode ist sehr einfach zu erlernen und kommt neben dem Einsatz im Coaching und in der Therapie auch als Selbsthilfe-Instrument zur Anwendung. Magic Words kann helfen, Ihr Selbstbewusstsein aufzubauen, Heilungsprozesse zu beschleunigen oder Sorgen und alltägliche Ängste in kurzer Zeit aufzulösen.

 

 

Magic Words – Die Coaching-Methode

Ursprünglich bestand Magic Words aus dem Myostatiktest und Elementen des NLP (Neurolinguistisches Programmieren). Mittlerweile wird Magic Words mit der wingwave Methode kombiniert zur Anwendung gebracht. Bei beiden Methoden handelt es sich um geschützte Verfahren, die nur von entsprechend ausgebildeten wingwave Coaches und Magic Words Trainern angewendet werden dürfen.

 

1. Neurolinguistisches Programmieren NLP ermöglicht neue Denk- Fühl- und Verhaltensmuster

2. Myostatiktest/O-Ring-Test Der Muskeltest aus der Kinesiologie dient der Identifizierung der Stresswörter und der Erfolgskontrolle im Coaching.

3. Bilaterale Hemisphärenstimulation (wie EMDR)   Abwechselnde Links-Rechts-Impulse mithilfe von Augenbewegungen, Berührungen oder Geräuschen – beispielsweise der wingwave Musik.

 

 

Magic Words – Die Macht der Wörter

„Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt.“ Joseph Rudyard Kipling

 

Worte sind eng mit unserer Gefühlswelt verbunden. So können bestimmte Wörter bereits beim Aussprechen, Zuhören, Lesen oder Denken negative Gefühle und körperliche Reaktionen auslösen. Man denke nur an Wörter wie „Steuererklärung“, „Zahnarzt“ oder „Prüfung“. Alle diese Stresswörter können im subjektiven Erleben des Einzelnen mit negativen Erinnerungen und Erfahrungen aufgeladen sein. So kann das Wort „Prüfung“ bei Menschen mit neutralen Prüfungserfahrungen positive Gefühle wie Stolz oder Freude auslösen. Menschen mit negativen Prüfungserfahrungen reagieren bei dem Wort „Prüfung“ jedoch mit Stress- und Angstgefühlen. Die Reaktion hängt immer davon ab, welche Erinnerungen und Erfahrungen mit dem Wort „Prüfung“ verbunden sind.

 

 

Magic Words – Eine kleine Intervention mit großer Wirkung 

Und so funktioniert die Magic Words Methode. Der Klient stellt sich das Stresswort vor seinem inneren Auge mithilfe aller Sinne – beispielsweise Schriftbild, Farbe, Form, Klang, Geruch und Geschmack – vor. Während der Coach vor den Augen des Klienten schnelle Links-Rechts-Augenbewegungen initiiert, wird das Wort kleiner und blasser bis es sich schließlich ganz auflöst. Der Stress rückt sprichwörtlich in weite Ferne. Die mit dem Stresswort verbundenen Erfahrungen und Erinnerungen wurden rational und emotional verarbeitet. Auf Wörter, die zuvor stressende Gefühle ausgelöst haben, reagiert der Klient nun gelassen und entspannt. Der Erfolg der Intervention ist mit dem Muskeltest körperlich testbar. Anschließend kann das Wort durch eine Veränderung der Wortstruktur positiv aufgeladen und durch langsame Augenfolgebewegung nachhaltig in der Erlebniswelt des Klienten integriert werden.

 

Mehr über die Möglichkeiten der Magic Words Methode bei mentalen Blockaden, Ängsten und Stress erfahren Sie im persönlichen Gespräch.

 

Coach: Mareike Sander NHZ_portfolio_mareike

 Telefon: 040 / 58 20 66
mareike-sander@t-online.de
http://www.emotions-coaching-hamburg.de und
http://www.pruefungsangst-coaching.de/

2016-11-15T23:03:31+00:00 Von |

Hinterlassen Sie einen Kommentar